RESPEKT. Wo Vielfalt in Würde gelebt wird.

RESPEKT. Wo Vielfalt in Würde gelebt wird. Styria Verlag, Graz 2021.

Anthologie von Menschenrechtstexten zum Jahrestag der UNESCO. Es enthält eine Rede von Radka Denemarková „Wo das Geld spricht, schweigt die Wahrheit“. S. 227–239.

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren, heißt es im Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Ein Satz, der täglich noch immer millionenfach missachtet wird. Die Stadt Graz hat dagegen ein wichtiges Zeichen gesetzt: 2001 beschließt der Gemeinderat einstimmig die Erklärung zur Menschenrechtsstadt, weitere Schritte wie die Konstituierung des Menschenrechtsbeirates 2007 und die Verleihung des ersten Menschenrechtspreises der Stadt Graz 2008 folgen.

„Respekt“ ist seitdem das Leitmotiv für das Zusammenleben in der Menschenrechtsstadt Graz. Das Buch zeigt, welche Defizite es abzubauen gilt und welche Herausforderungen in Zukunft zu erwarten sind. Und es stellt eindringlich klar: Die Achtung der Menschenrechte und die Lebensqualität in der Stadt sind untrennbar miteinander verbunden.

Weiter lesen